Darauf sollte man als Autoverkäufer bei einem Autokaufvertrag achten

Dein Ziel als Verkäufer ist es, dich gut abzusichern. Und das geht am Besten mit einem schriftlichen Vertrag.

Man könnte ein Auto theoretisch und praktisch auch per Handschlag verkaufen. Aber alles was man schriftlich festhält, darüber lässt sich später wenig streiten.

Was gehört in einen Autokaufvertrag?

Die Qualität eines rechtssicheren Autokaufvertrags hängt ab von der Fülle an Details zum Fahrzeug und den Vertragsparteien.

Die detaillierten Fahrzeugdetails wie Modellbezeichnung, Erstzulassung und Fahrgestellnummer sind korrekt einzutragen. Diese entnimmt man entweder der Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder 2, umgangssprachlich auch Fahrzeugschein oder -Brief genannt. Des Weiteren ergänzt man den Kilometerstand sowie Angaben zu möglichen bekannten Mängeln oder im Kauf enthaltener Zusatzausstattung wie Winterreifen.

Für alle Fälle: Je detaillierter die Fahrzeugdetails dokumentiert werden, umso einfacher lässt sich zu einem späteren Zeitpunkt ein möglicher Streitfall klären.

Für die Personalien der Vertragsparteien empfiehlt es sich ein offizielles Dokument wie Personalausweis oder Reisepass zeigen zu lassen und daraus möglichst sorgfältig alle relevanten Angaben übernehmen. Dasselbe gilt natürlich für Ihre eigenen Angaben.

Und was häufig vergessen wird: notieren Sie sich die Kontaktdaten des Verkäufers um diesen in dringenden Fällen erreichen zu können. Ein Beispiel aus der Praxis: der Käufer wurde während der Probefahrt geblitzt und der Bescheid erreicht noch Sie als Voreigentümer.

Kann ich beim Verkauf die Gewährleistung ausschließen?

Aufgepasst: Wenn Sie eine Privatperson sind, d.h. kein gewerblicher Verkäufer dann kann die sogenannte Sachmangelhaftung ausgeschlossen werden. Der Vertrag von autokaufvertrag.online berücksichtigt dies automatisch.

Dies gilt allerdings nicht, wenn Sie als Verkäufer vorsätzlich Mängel am Fahrzeug verschweigen. Ein Beispiel wäre, dass das Auto einen Unfall hatte, der Verkäufer weiß darüber Bescheid und deklariert es trotzdem als unfallfrei.

Frei nach dem Motto „wer schreibt der bleibt“ muss ein Autokaufvertrag so sorgfältig und ausführlich wie möglich befüllt werden. Dies umfasst neben den Fahrzeuginformationen auch Angaben zum Käufer und Verkäufer!

Ihr lovethiscar.de Team

Please follow and like us: