Die 3 gängigsten Wege Ihr Auto zu bewerten – Wir verraten Ihnen die Vor- und Nachteile

Sei es eine Neuanschaffung oder nur ein Fahrzeugverkauf: Immer stellt sich die Frage nach dem aktuellen Wert des Autos. Dabei sollte der Verkauf nicht zu lange dauern und idealerweise gleichzeitig als Startkapital für einen neuen Wagen dienen.

Hier finden Sie die drei gängigsten Wege, wie Sie den Wert Ihres Autos ermitteln können.

1. Einholen von Händlerangeboten

Die klassische, mittlerweile aber etwas veraltete Variante, ist das Einholen von Händlerangeboten. Leider ist es auch die zeitaufwändigste, da die Angebote von Händler zu Händler sehr unterschiedlich ausfallen können und Sie daher mindestens fünf verschiedene Angebote einholen müssen.

Vorteile:

  • Zustand, Sonderausstattung und regionale Unterscheide fließen in die Bewertung mit ein
  • Meist kostenlos

Nachteile: 

  • Händler zahlen die niedrigsten Preise
  • Zeitaufwendig: Mindestens fünf Angebote sollten eingeholt werden
  • Viele Händler haben kein Interesse daran, das alte Auto zu bewerten, wenn Sie kein neues Auto dort kaufen

2. Autowert-Rechner auf Internet-Portalen

Möchten Sie das ganze etwas bequemer handhaben, können Sie den Wert Ihres PKWs auch von der Couch aus ermitteln. Entscheiden Sie sich dabei aber unbedingt für einen seriösen Anbieter und die richtige Methode. Zu den drei häufigsten Methoden zählen die „Durchschnittspreis-Ermittlung“, die „Kalkulatorische-Ermittlung“ und die „Marktwert- Ermittlung“ (wie die einzelnen Methoden genau funktionieren und wie Sie einen seriösen Anbieter erkennen können, erfahren Sie hier.) Anhand der von Ihnen eingegebenen Fahrzeugdaten und Angaben wird dann der Wert ihres Autos ermittelt. Die meisten Seiten und Tools sind kostenlos.

Vorteile:

  • Meistens kostenlos und unkompliziert
  • Marktwert-Ermittlung von seriösen Anbietern spiegelt den realistischen Wert

Nachteile:

  • Viele unseriöse Anbieter, die nur an Ihren Daten Interessiert sind
  • Die meisten Anbieter verwenden Tools mit „Sofort-Rechner“: Diese bedienen sich

entweder der Durchschnittspreis- oder der Kalkulatorische-Ermittlung und sind sehr ungenau, da sie Faktoren wie Zustand, Sonderausstattung und regionale Unterschiede nicht berücksichtigen.

3. Wertgutachten von KFZ-Sachverständigen

Wenn Sie den Zustand Ihres Fahrzeuges neutral bewerten lassen möchten, können Sie einen KFZ-Sachverständigen beauftragen und ein Wert-Gutachten erstellen lassen. Auch der ADAC und die TÜV-Gesellschaften bieten diese Leistung an. Die Kosten betragen hier zwischen 80-170 Euro.

Vorteile:

  • Unabhängiges Wert-Gutachten

Nachteile:

  • Die teuerste Variante

Tipp: Eine gute Marktwert-Ermittlung braucht immer ein wenig Zeit und kann nicht mit einem Klick errechnet werden. So können Sie sicher zwischen Lockangeboten und seriösen Bewertungen unterscheiden. Bei einer seriösen Marktwert-Ermittlung analysiert ein Experte persönlich die Daten und die aktuelle Marktsituation.

Sollten Sie Fragen haben, oder unsere Unterstützung benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach!

Ihr lovethiscar.de Team

Please follow and like us: